Wissenswertes

Wissenswertes

Unserer Kratzbäume werden aus Naturhölzern in Eigenproduktion gefertigt. Jedes Stück ist ein Unikat, da jedes Holz seine eigene Struktur und Form hat. Die hohe Qualität der verwendeten heimischen Hölzer, sowie die strapazierfähigen Materialien für Plattformen, Liegemulden und Kratzelementen garantieren eine lange Lebensdauer Ihres persönlichen Kratzbaumes.

Gerne fertigen wir individuelle Kratzbäume ganz nach Ihren Wünschen und den Bedürfnissen ihres Haustieres an. Denn so verschieden wie die Besitzer sind auch Ihre Katzen.

Sisal – Kratzen und Klettern

Die meisten Katenliebhaber kennen Sisal aus den eigenen vier Wänden. Sisal bieten wir unseren Katzen an, damit diese sich regelmäßig von ihren Krallenhülsen lösen können. Da das Krallenhorn, so bezeichnet man die Krallensubstanz der Katzen, ständig nachwächst, wird diese äußere Schicht immer wieder abgestoßen. Wir fördern dies gern durch geeignete Gegenstände, wie z. B. einem Kratzbaum oder einem Kratzbrett. Die Krallenhülsen findet man dann immer wieder in der Nähe dieser Spielplätze.

Woher kommt Sisal eigentlich?

Sisal ist eine natürliche, sehr robuste Faser, welche aus den Blättern einiger Agaven gewonnen wird. Zur Sisalgewinnung nutzt man die Sisal-Agave (Agave sisalana). Die Pflanze hat einen Durchmesser von 1,50 Meter bis 2 Meter und besitzt dazu schwertförmige Blätter. Am Ende der Blätter befindet sich ein kleiner Stachel. Sisal wird überwiegend in warmen Ländern, wie z. B. in Indonesien, Brasilien, Kuba, Mexiko und Ostafrika angebaut. Bei der Verarbeitung der Sisal-Agave werden die Blätter am Ansatz abgeschnitten, die stachlige Spitze wird abgetrennt und die Blätter werden gebündelt. Anschließend trennt man die Fasern von Blatt, das geschieht meist durch Trocknung der Blätter. Danach weicht man die Fasern in Wasser ein und trocknet sie anschließend in der Sonne. Die Sisalfasern werden dann in Faserbündeln verarbeitet. Aus dem gewonnen Sisal werden Seile, Kordeln, Teppiche oder Taue gefertigt. Diese nutzt man bspw. für Kratzbäume, aber auch als Dichtungsmittel oder Füllmaterial, sogar Dart-Scheiben werden oftmals aus Sisal gefertigt.

Um zu vermeiden, dass Ihre Katze Tapeten oder Möbel zerkratzt, empfehlen wir, den Kratzbaum an einigen Stellen mit Sisal zu überziehen. Wir verwenden bei unserer Herstellung reines Natursisal.

Unser Holz – die Basis jedes Kratzbaumes

Das solide und naturbelassene Holz ist die Grundlage eines Kratzbaumes. Wir verwenden für Ihre Kratzbäume nur heimische Hölzer, vor allem Eiche, Birke und Buche. Die Holzstämme können naturbelassen, geschält und/oder auf Wunsch geölt oder mit einer Holzlasur auf Naturbasis behandelt werden.

Plattformen oder Liegemulden – Wohlfühlelemente für Ihre Katze

In der Regel werden unsere Plattformen mit einem Plüschstoff bezogen. Wünschen Sie sich einen Outdoor-Kratzbaum, können die Plattformen natürlich gern ohne Plüschstoff, mit einer Holzlasur (auf Basis von natürlichen Ölen und Harzen) hergestellt werden.

Plüschstoffe:

Die Liegemulden bestehen ebenfalls aus dem weichen Plüschstoff. Sie sind aufgrund ihrer Strapazierfähigkeit besonders für den täglichen Gebrauch geeignet und behalten trotzdem Form und Aussehen

Der Stoff kann zur Reinigung unkompliziert abgesaugt oder abgebürstet werden.

Standfestigkeit – ein Muss, keine Frage

Besonders wichtig ist eine gute Standfestigkeit des Kratzbaumes, die auch durch Kontakt nicht gestört werden soll. Ab einer bestimmten Höhe empfehlen wir daher die Befestigung des Kratzbaumes mit Winkelelementen an der Wand. Der Baum kann so hergestellt werden, dass diese einfache Befestigung an der Wand jederzeit möglich ist.

Neben der Befreiung von abgenutzten Krallenhülsen dient der Kratzbaum als Ruhepol und Rückzugspunkt in den eigenen vier Wänden.

Mit unseren individuell und liebevoll angefertigten Kratzbäumen bieten Sie Ihrer Katze ein geeignetes Refugium. Sie profitieren von einem Ihrem Interieur angepasstem Möbelstück, das nicht nur die Aufmerksamkeit Ihrer Katze sondern auch Ihrer Gäste auf sich ziehen wird.